Neue Coachingregel ab Sommer 2016
Spielanalyse und Taktiktipps gegen MariusB
21. November 2015
Was machen, wenns mal nicht läuft?
24. November 2015

Neue Coachingregel ab Sommer 2016

Es wird eine neue Regel ab Sommer 2016 in Kraft treten, die das Coaching betrifft.

Die vom DTTB entwickelte Coaching-Regel, die die ITTF erst im Anschluss an die Olympischen Spiele am 1. September 2016 umsetzt, gilt deutschlandweit ab dem 1. Juli mit dem offiziellen Beginn der neuen Saison. Ab dann ist es für alle Spielklassen ab der untersten Kreisebene und in allen Altersklassen erlaubt, dass Personen, die an der Box zugelassen sind, zwischen den Ballwechseln verbale und optische Coaching-Hinweise geben. Die nationale Testphase lief seit Juli 2011 in den obersten Spielklassen, wurde von Spielern, Trainern, Zuschauern und Schiedsrichtern positiv aufgenommen und erfüllte nach DTTB-Analyse ihr Ziel: die Förderung der Emotionalisierung des Tischtennissports.

Das bedeutet, dass man ab Sommer darauf achten sollte, dass bekannt ist, wer eine zugelassene Person ist. Am besten klärt man das bei der Mannschaftsaufstellung. Ansonsten wird das sehr spaßig, wenn alle immer reinrufen „Spiel ihm auf den Bauch, Gerhard,  immer auf den Bauch“ ;).

Mein Tipp: Das wird nicht passieren und alle werden reinrufen… das sorgt sicher wieder für ein bisschen mehr Zwist. Vielleicht wäre es eine gute Idee die Spielformulare um die Coachingberechtigungen zu ergänzen.

Quelle: Tischtennis.de

Tom
Tom
Tischtennis Trainer B-Lizenz, spiele seit meiner Kindheit Tischtennis, aktuell in Berlin im Punktspielbetrieb unterwegs... Tischtennis ist meine Leidenschaft ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Training anfragen